Der PWV Martinshöhe wurde 1973 gegründet.

1999 wurde mit dem Bau der Fritz-Claus-Hütte begonnen.

Eingeweiht wurde die Hütte 2003. Am Anfang wurde die Bewirtung der Hütte noch in Eigenleistung betrieben.

Ab 2011-2016 war die Hütte an Frau Miranda Jühnichen verpachtet. April 2016 bekam die Hütte eine neue Pächterin.

Fr. Monika Schilk, die sie seitdem in gewohnter Hüttentradition  weiter führt.

 

Die Hütte verfügt  über einen Nebenraum mit 40 Sitzplätzen. In der Hütte selbst gibt es ca. 60 Sitzplätze. Im 1. OG befinden sich zwei Bäder, eine Küche, ein großer Aufenthaltsraum und zwei Schlafzimmer. Eines der Zimmer ist mit 4 Betten und das andere mit 5 Betten ausgestattet. Im Dachgeschoss  befinden sich noch zwei kleine Zimmer mit jeweils zwei Betten.

 

Vereinsmitglieder (Stand August 2015): 99 Mitglieder (14 Jugendliche, ab 14 Jahre und 5 Kinder, bis 14 Jahre).