Aktuelles


01.01.2020 Neujahrswanderung, Treffpunkt PWV Hütte Martinshöhe 13:30 Uhr

An diesem neuen Tag Ihr Lieben,
wäre ich gerne im Bett geblieben
der Kopf tat weh, der Magen drehte sich
und das kleinste Licht blendete mich
der Krach zerbarst mir mein Gehirn
ein riesiger Hammer schlug auf meine Stirn
denn gestern ist Sekt in Strömen geflossen
denn ich habe ständig nachgegossen.

 

 


Nächster Seniorenwandertag am 15.01.2020

 

Seniorenwanderung-Glühweinwanderung.

 

 

 

Wir, der PWV Ortsgruppe Martinshöhe, laden am 15.01.2020 zur Glühweinwanderung ein.

 

Zu bestaunen gibt es wieder Heinz ausgetüftelte geniale Glühweinabfüllanlage, sowie Elkes famose mit viel liebe gebackenes Gebäck.

 

Letztes Jahr herrschte viel Gedrängel, jeder wollte die „Anlage“ bestaunen und ein letztes Plätzchen

 

erhaschen.

 

Wir hoffen auch dieses Jahr wieder auf zahlreiche Besucher und Mitwanderer.

 

Kommen und staunen kann jeder, auch für Kinder ist mit Kinderpunsch gesorgt.

 

Über einen kleinen Obolus, der dem Kindergarten Martinshöhe, gespendet wird würden wir uns und die Kinder sehr freuen.

 

Los geht es um 13:30 Uhr am oberen Parkplatz der Fritz-Claus Hütte, zur Waldarbeiterhütte am Hubertus Brunnen.

 

 


Der PWV Martinshöhe lädt zu seiner internen Winterfeier am 18.01.2020 ein.

 

Beginn 18:00 Uhr in der Fritz Claus Hütte

 

Programmablauf: Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Hr. Pirmin Heinz und Ehrungen

 

der einzelnen Mitglieder.

 

Anschließend gemütliches Beisammensein in netter Runde mit „lecker“ Essen.

 

Wir freuen uns auf ein frohes Miteinander.

 


Weihnachtsgrüsse 2019 an alle PWV Mitglieder und Freunde

Wir wünsche Euch zu den Weihnachtstagen
Besinnlichkeit und Wohlbehagen
und möge auch das neue Jahr
erfolgreich sein, wie’ s alte war!

 

Wir wünsche euch zur Weihnachtszeit

Momente voller Heiterkeit.

Das manche Menschen an euch denken,

Euch Frieden, Wärme und Liebe schenken.

 


Ehrungen der Mitglieder


Fritz-Claus Hütte


 

Kleine Geschichtskund Martinshöhe.

 

Die Gemeinde liegt westlich des Naturparks Pfälzerwald auf der Sickinger Höhe.Zur Gemeinde gehören auch die Wohnplätze Schernau, Pletschmühle, Reesberger Hof, Sternbrunnerhof, Ziegelhütte und An der Dümpfelhecke.1325 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort gehörte bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zur Herrschaft Landstuhl der Herren von Sickingen.

 

Nach der Besetzung des Linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen (1794) gehörte der Ort von 1798 bis 1814 zum Kanton Homburg im Departement Donnersberg und wurde von der Mairie Lambsborn verwaltet. Aufgrund der auf dem Wiener Kongress (1815) getroffenen Vereinbarungen kam die Region zunächst zu Österreich und 1816 zum Königreich Bayern. Unter der bayerischen Verwaltung kam Martinshöhe mit dem Kanton Homburg 1818 zum Landkommissariat Homburg, aus dem 1862 das Bezirksamt Homburg entstand. 1920 wechselte es vom Bezirksamt Homburg zum Bezirksamt Zweibrücken. (Quelle Wikipedia)

 

Blick über Martinshöhe

 

 

 

weitere Infos: Wanderplan