Aktuelles


Nächster Seniorenwandertag am 20.11.2019

 


                                                                  Bildergebnis für zeichnung see

 

 

 

Kommt mit!     Wohin?

 

Am 24.11.2019 führt uns eine Wanderung ins Kindsbacher Bruch.

 

Wir treffen uns um 10:00 Uhr am DGH Martinshöhe.

 

Wetterabhängig beträgt die Wanderstrecke 5-7 km, danach Einkehr

 

Silbersee.

 

Wir freuen uns auf euch, denkt an festes Schuhwerk.

 

Wanderführer Heinz Jürke

 

 

 



Ehrungen der Mitglieder


Fritz-Claus Hütte


 

Kleine Geschichtskund Martinshöhe.

 

Die Gemeinde liegt westlich des Naturparks Pfälzerwald auf der Sickinger Höhe.Zur Gemeinde gehören auch die Wohnplätze Schernau, Pletschmühle, Reesberger Hof, Sternbrunnerhof, Ziegelhütte und An der Dümpfelhecke.1325 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort gehörte bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zur Herrschaft Landstuhl der Herren von Sickingen.

 

Nach der Besetzung des Linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen (1794) gehörte der Ort von 1798 bis 1814 zum Kanton Homburg im Departement Donnersberg und wurde von der Mairie Lambsborn verwaltet. Aufgrund der auf dem Wiener Kongress (1815) getroffenen Vereinbarungen kam die Region zunächst zu Österreich und 1816 zum Königreich Bayern. Unter der bayerischen Verwaltung kam Martinshöhe mit dem Kanton Homburg 1818 zum Landkommissariat Homburg, aus dem 1862 das Bezirksamt Homburg entstand. 1920 wechselte es vom Bezirksamt Homburg zum Bezirksamt Zweibrücken. (Quelle Wikipedia)

 

Blick über Martinshöhe

 

 

 

weitere Infos: Wanderplan