Aktuelles


Wir, der PWV Martinshöhe, suchen einen Pächter mit Herz und Verstand der unserer

schönen Fritz-Claus Hütte weiterhin leben einhaucht.

Die Hütte ist komplett Gastronomisch eingerichtet, Brauereivertragsfrei und besitzt einen festen Kundenstamm.

Ebenso stehen im Obergeschoss 4 Gästezimmer , 1 Küche und 2 Bäder zur Vermietung bereit.

Wenn ihr euch berufen fühlt, freuen wir uns auf euern Anruf.

Info. Miranda Jühnichen Tel: 063725090101 oder miranda.juehnichen@t-online.de

oder Elvi Wagner  Tel: 063727945


Hammer Gif 1018

Aufbauarbeiten zwecks Waldfest 2018 starten am Mittwoch den 09.05. 2018 um 09:00 Uhr.

Abgebaut wird am Freitag den 11.05.2018, ebenso ab 09:00 Uhr.

Die Vorstandschaft dankt jetzt schon für jede helfender Hand und freut sich auf eine rege Teinahme ihrer Mitglieder.


Am 10.05.2018 findet wieder  unser traditionelles Waldfest an der Fritz-Claus Hütte statt. Beginn 10:00 Uhr. Angeboten werden Schwenker, Hacksteak, Würstchen mit und ohne Salate

 

Frisch gezapftes sowie mehrere nicht alkoholische und alkoholische Getränke. Natürlich wie immer unsere Kuchenspezialitäten.

Wir laden alle ganz herzlich dazu ein.smileys-0012.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand


Danksagung!

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer/innen. Durch ihren unermüdlichen Einsatz, sowie den zahlreichen Sach-und Geldspenden, war auch dieses Jahr unser Waldfest wieder ein voller Erfolg.

 

Macht weiter so!

 

Ebenso bedanken wir uns bei den zahlreichen Besuchern.

 

Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

 

 

 


Vorschau:

Nächster Seniorenwandertag am 16.05.2018

 


 

 

Kuh Kopf Kuhkopf Tier Nutztier Natur Milch

Genusswanderung – Kulinarisch wandern mit allen Sinnen.

 

Wann: 03.Juni 1018 (10-16 Uhr)

 

Info. www.tourismus-vgbm.de

 

Wir wünschen allen viel Spass die daran teilnehmen.

 



 

Kleine Geschichtskund Martinshöhe.

 

Die Gemeinde liegt westlich des Naturparks Pfälzerwald auf der Sickinger Höhe.Zur Gemeinde gehören auch die Wohnplätze Schernau, Pletschmühle, Reesberger Hof, Sternbrunnerhof, Ziegelhütte und An der Dümpfelhecke.1325 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort gehörte bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zur Herrschaft Landstuhl der Herren von Sickingen.

 

Nach der Besetzung des Linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen (1794) gehörte der Ort von 1798 bis 1814 zum Kanton Homburg im Departement Donnersberg und wurde von der Mairie Lambsborn verwaltet. Aufgrund der auf dem Wiener Kongress (1815) getroffenen Vereinbarungen kam die Region zunächst zu Österreich und 1816 zum Königreich Bayern. Unter der bayerischen Verwaltung kam Martinshöhe mit dem Kanton Homburg 1818 zum Landkommissariat Homburg, aus dem 1862 das Bezirksamt Homburg entstand. 1920 wechselte es vom Bezirksamt Homburg zum Bezirksamt Zweibrücken. (Quelle Wikipedia)

 

Blick über Martinshöhe

 

 


Am 15.01.2018 verstarb leider ein sehr guter Freund des PWV Martinshöhe.

Er war das Urgestein der PWV Hütten und hat uns mit seinen Liedern, seinen Geschichten und seinem Humor sehr viel Freude gebracht.

Wir werden dich nie vergessen, Dich in unseren Herzen tragen und dein Andenken in Ehre halten.

Hans auch wenn wir jetzt trauern, lacht unser Herz wenn wir an dich denken.  


 

weitere Infos: Wanderplan